Wanderung Hohkeppel - Walk and Wonder

Lindlar – Panorama-Runde auf dem Liederweg

Diese wunderschöne Wanderung ist wahnsinnig abwechslungsreich und muss man meiner Meinung nach unbedingt einmal gemacht haben, wenn man im Rheinland wohnt! Neben einer sehr abwechslungsreichen Tour mit Kneipp-Becken, Pferdekoppeln, Bienenstöcken, verwunschenen Häuschen und einer fantastischen Aussicht auf das Aggertal bietet der Liederweg an zwölf Plätzen Auszüge aus bekannten Volkslieder, die Erinnerungen an Kindheit und Jugend aufkommen lassen.

Dauer: ca. 2 Stunden * Kilometer: ca. 5 ½ km * Schwierigkeit: Leicht

Lindlar Hohkeppel Wanderung - Walk and Wonder
Sobald man den Wald betritt, läuft man über Wege mit Dschungel-Feeling.
Lindlar Hohkeppel Wanderung - Walk and Wonder
Knallgrünes Farn in Kopfhöhe

Die Runde beginnt am Parkplatz Laurentiusplatz in Lindlar gegenüber der Kirche St. Laurentius. Auch die öffentliche Bücherei auf dem Platz in einem schönen Fachwerkhaus – dem ältesten Haus im Ort – lohnt später einen Besuch; sofern geöffnet. Meine Tour startete am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr mit dem fantastischen Ausblick über die sattgrüne Wiese ins Tal (Titelfoto).

Kneipp-Becken in Hohkeppel - Walk and Wonder
Kneipp-Becken in der Nähe des “Alten Schlosses”
Mariengrotte Liederweg Lindlar - Walk and Wonder

Wer Lust hat, sich schon zu Beginn der Tour im Wasser die Beine zu vertreten, kann das im Wassertretbecken nach Kneipp tun, bevor es danach eine Weile entspannt bergauf geht. Überall duftet es nach dem üppigen Indischen Springkraut am Wegesrand. Zur Linken wird man nach kurzer Zeit auf einen Marienaltar stoßen, der in eine Baumöffnung eingelassen wurde.

Liederweg Lindlar - Walk and Wonder
Eins der zwölf Schilder mit bekannten Volksliedern auf dem Weg
Indisches Springkraut im Bergischen Land - Walk and Wonder
Indisches Springkraut
Baumsterben Hohkeppel Lindlar Bergisches Land - Walk and Wonder
Eine riesige abgeholzte Fläche regt zum Nachdenken an

Abholzung und große kahle Stellen im Wald findet man überall im Bergischen Land, aber hier musste zumindest ich mal kurz für einen Moment die Luft anhalten, weil das frisch abgeholzte Ausmaß an dieser Stelle doch gewaltig ist. Mich hat es dazu bewegt, noch mehr über das Waldsterben wissen zu wollen und bin auf den Podcast von Peter Wohlleben gestoßen, der etwas mehr Licht ins Dunkel bringt.

Indisches Springkraut im Bergischen Land - Walk and Wonder

Einige Zeit später wartet schon das nächste Ereignis: die Zwergenhöhle.

Liederweg bei Lindlar - Walk and Wonder
Liederweg bei Lindlar - Walk and Wonder
Bienenstöcke Liederweg - Walk and Wonder
Bienenstöcke

Ein neuer Abschnitt beginnt hier oben in Oberhasbach mit einem wunderschönen Ausblick auf das Aggertal. Hier bieten sich einige Bänke auf dem Weg zur Rast. Ein herrlicher Ort, um die Morgensonne zu genießen.

Blick auf das Aggertal - Walk and Wonder
Wanderung Hohkeppel - Walk and Wonder
Wanderung Hohkeppel - Walk and Wonder

Nach einigen kleinen Häusern und einem weiteren Volkslied führt der Weg durch riesige Pferdekoppeln. Und hier kann man sich auch anschauen, wie Aufforstung der abgeholzten Flächen stattfindet. Hier oben entstehen neue Mischwälder aus Laub- und Nadelwald.

Wanderung Hohkeppel - Walk and Wonder
Aufforstung der abgeholzten Flächen
Wanderung Hohkeppel - Walk and Wonder
Wanderung Hohkeppel - Walk and Wonder

Nach dem Passieren der Pferdeställe geht es auf die Zielgerade der Tour, wo es noch ein paar kleine idyllische Gärten zu bewundern gibt. Und einige Zeit später kommt man dann wieder am Laurentiusplatz und dem Parkplatz an.

Wanderung Hohkeppel - Walk and Wonder
Die öffentliche Bibliothek der Gemeinde Lindlar

Parkplatz: Laurentiusplatz Lindlar

GPS-Tour: Liederweg – Panoramablick Runde von Lindlar

Ute Kranz

Kommunikationswirtin, Reisende und verliebt in unsere wunderschöne Natur. Hier schreibe ich über besondere Spaziergänge und Wanderungen in Deutschland und Europa und stelle meine liebsten Bücher zum Thema Natur und Wald vor.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.